Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


start

Ein neuer geistiger Daseinsraum

Themen:

Primzahlen-Mathematik

Labkraut (lat. gallium; hebr. deweka)

Alraune (lat.) radix-mandragora; hebr. duda

Das_Dogma_der_Weltreligion_Naturwissenschaft

Hermes Trismegistos

Deine Bestimmung - es wird SO SEIN

Lerne Dich zuerst einmal selbst kennen und Du wirst auch Deine Welt verstehen.

Deine Welt stellt nur ein Spiegelbild Deines eigenen Charakters dar. Ändere also Deinen tiefsten Glauben, Deine Wertevorstellungen und Deine Wünsche und Gott, als Dein eigenes „anoki“, wird für Dich Deine „realistischen Tagträume“ ändern, in denen Du Dein Dasein verbringst.

Dein Gott sagt zu Dir: Ich bin Du!

Deine Welt wird und kann zwangsläufig immer nur „so sein“ wie Du in Deinem geistigen Inneren selbst bist.

„Ego spiegelt Ego“, „Hass spiegelt Hass“, „Recht-haben-wollen spie­gelt Recht-haben-wollen“, „Angst spiegelt Angst“; „Leid spiegelt Leid“ und „Neid spiegelt Neid“.

Ändere „D-ich“ und Deine Welt ändert „S-ich“ – das ist ein gött­liches Versprechen!

„Deine LIEBE spiegelt dann Deine LIEBE“; „Hilfsbereitschaft spie­gelt dann Hilfsbereitschaft“; „Selbstlosigkeit spiegelt Selbstlosigkeit“; „Toleranz spiegelt Toleranz“; „Dein Geben spiegelt Geben“; „Freude spiegelt Freude“ und „Heute spiegelt Heute“.

Der einzige Haken dabei ist nur: „Du selbst musst damit beginnen! Du musst der Erste in Deiner persönlichen Welt sein, der gewissermaßen in eine Art Vorleistung geht!“

Doch ich will Dich an dieser Stelle eingehend warnen: Verkneife Dir jeden Gedanken von „Kaufmannsdenken“! Du musst in dieser Welt nämlich lernen jede Deiner Handlungen ohne die geringste Hoffnung auf einen Lohn zu tun – völlig „selbst-los“ also.

Tue es nur deshalb, weil Du „das göttliche Spiegel-Prinzip“ und damit auch den „wirklichen SINN“ Deines eigenen Daseins völlig verstanden hast.

Als ein „kleiner Gott“ nach Gottes Ebenbild bist Du letztendlich doch auch ALLES und so ist Deine völlige Hingabe „an Dich selbst“ dann doch wieder nicht so ganz „selbstlos“, denn Du wirst durch dieses selbstlose Tun Dein altes Dogma und damit auch Dein leiden­des „ani-Selbst los“!

Das einzige was Du für Deine Erlösung be­nötigst ist das „unerschütterliche Vertrauen“ in Gott und seine heiligen WORTE - und damit auch in Dich selbst, denn diese WORTE sind jetzt ohne Frage Deine „ureigensten Gedanken“ die Du selbst „HIER und JETZT“ mit Deinem eigenen Geist denkst!

Und was Du noch benötigst ist „Geduld“ – unendlich viel Geduld. Als ein ange­hendes „ewiges Geistwesen“ solltest Du Dich nämlich langsam daran gewöhnen in anderen „Zeiträumen“ zu denken! Erst mit „Ge-duld“ wird aus Dir „Mensch-L-ein“ (= „Mensch/W-erden/ein“) ein geistiger „A-dult“ (= engl. „Erwachsener“) „erwachsen“ - ein „wirk-Lich[t]er Mensch“ eben.

Das Erreichen des „göttlichen Verstehens“ entspricht dem wirk­lichen Erleben von sich selbst in der eigenen Ganzheit.

Deine persön­liche Wesensart als einzelnes Individuum entspricht dabei dem „gleich-zeitigen“ Senden und Empfangen des eigenen Charakters.

Wenn Du Dich „un-wohl“ und „un-zufrieden“ fühlst, ist kein anderer als Du selbst dafür „verant-Wort-LichT“.

Die Illusion des „auF-wachens“ in Deiner Traumwelt gleicht der „Quadratur des Kreises“. Aus einem „unendlichen PUNKT“ werden plötzlich VIER Erschei­nungen und damit wird aus dem NICHTS/ALLES das „Frag-men-Tier-te“.

Mit Deinem erwachen entspringt aus Deinem „heiligen GEIST“ Dein „persönlicher Geist“, d.h. Dein individuelles ICH und „gleich-zeitig“ entspringt daraus die Deinem Charakter entsprechende Spiegel-WELT. Das macht Zwei!

Dein ICH besteht letztendlich nur aus einem Konstrukt der von Dir „HIER und JETZT“ vermuteten, weil nur anerzogenen Vergangen­heit (d.h. Du bist Dein eigener Schwamm­inhalt).

Mit Deiner rein ma­terialistisch agierenden Basic-Logik regenerierst Du Dir nun aus dieser Dir „indoktrinierten“ Vergangenheit Deine eigene Gegenwart, d.h. die von Dir „gegenwärtig“ wahrgenommenen „T-Raumbilder“, die Du WELT nennst.

Das macht zusammen VIER (aus V [logischem Verbinden] wird H [sehen] – aus VIER wird HIER). Ein nur logisch funktionierendes TIER (= berechnender Instinkt) hat HIER nur ober­flächliche Erscheinungen (aus H wird T).

Ohne Frage dachtest Du nach Deinen bisherigen dogmatisch materialistischen Regeln immer „völlig logisch“ – aber glaube ja nicht, dass Dein Denken deswegen auch „geistreich“ war!

Hast Du es immer noch nicht begriffen!? Es gibt keine Vergangenheit in Deinem bisherigen Sinne dieses Wortes! Es gibt nur ein ewiges „HIER und JETZT“ in dem Du an etwas Vergangenes denken kannst.

Deine vermutete Vergangenheit ist nur ein „nackter Gedanke“, nicht mehr und nicht weniger, und Gedanken lassen sich – die dazu nötige geistige Freiheit vorausgesetzt – beliebig verändern und umgestalten.

Erst wenn es in Deinem Geist kein „es war“ mehr gibt, gibt es in Dei­ner Gegenwart auch keinen „war“ (eng[e]l-isch = „Krieg“) mehr :-).

Die Kette „Vergangenheit > ICH > F-ün-F < Gegenwart < WELT“musst Du Dir als eine kleine Explosion vorstellen

Tzolkin Kalender

Der Start des Dreamspells am 24. Mai 2017 ist Anlass, um sowohl über unsere eigenen Programme als auch über das wirkliche Wesen von Allem nachzudenken. Die perfekte Schöpfung zerfällt in uns zu unzähligen leidvollen Erfahrungen. Das soll wieder zu einem perfekten Ganzen zusammengebaut werden. Dabei ist jedes Puzzle-Stück, sollte es noch so negativ erscheinen, wichtig.

KIN 1 - Roter Magnetischer Drache

KIN 4 - Gelber Selbstbestehender Samen

KIN 5 - Rote Oberton Schlange

KIN 8 - Gelber Galaktischer Stern

KIN 9 - Roter Solarer Mond

KIN 11 - Blauer Spektraler Affe

KIN 12 - Gelber Kristaller Mensch

KIN 13 - Roter Kosmischer Himmelswanderer

KIN 14 - Weißer Magnetischer Magier

KIN 15 - Blauer Lunarer Adler

KIN 16 - Gelber Elektrischer Krieger

KIN 17 - Rote Selbstbestehende Erde

KIN 18 - Weißer Oberton Spiegel

KIN 19 - Blauer Rhythmischer Sturm

KIN 20 - Gelbe Resonante Sonne

KIN 21 - Roter Galaktischer Drache

KIN 22 - Weißer Solarer Wind

KIN 23 - Blaue Planetare Nacht

KIN 24 - Gelber Spektraler Samen

KIN 25 - Rote Kristalle Schlange

KIN 26 - Weißer Kosmischer Weltenüberbrücker

Welle 6 - Weißer Weltenüberbrücker

Holofeeling

Long Count

8.16.19.0.0 375 n.Chr. Einbruch der Hunnen in Osteuropa löst Wanderung germanischer Stämme nach Westen und Südwesten aus.

Fatal error: Allowed memory size of 78643200 bytes exhausted (tried to allocate 20480 bytes) in /home/.sites/128/site5534858/web/lib/plugins/authplain/auth.php on line 373